Video: Porsche 911 GT3 vs. BMW M3 GTS

15. Mai 2011 - 17:17 Uhr

Das englische Automagazin Autocar hat den BMW M3 GTS mit der Sportwagen-Benchmark schlechthin, dem Porsche 911 GT3 verglichen. Jamie Corstorphine und Matt Prior nahmen die Straßensportler auf dem Millbrook Proving Ground unter die Lupe. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | BMW, Porsche, Sportwagen, Videos

Die Porsche Panamera Tuning Pakete

18. August 2010 - 10:28 Uhr

Porsche hat sich dem Panamera Turbo angenommen und seine Motorleistung und seine Optik verbessert. Die Motorleistung hat man um 40PS auf 540PS verbessert. Der Grund sind zwei mit Titan-Aluminium bestückten Turbolader, die auch zu verbessertem Ansprechverhalten des Motors führen. Das maximale Drehmoment liegt nun bei 750 Newtonmetern. Im Overboost-Modus beim Sport Chrono-Paket sind es sogar 800 Newtonmeter. Mit dieser Grundvoraussetzung beschleunigt der Panamera mit 0,1 Sekunden weniger, also nur noch mit 3,9 Sekunden von 0 auf 100km/h. Seine Endgeschwindigkeit ist um 2km/h gestiegen und beträgt nun 305km/h. Der Kraftstoffverbrauch hat sich gegenüber dem Serienmodell nicht verändert und liegt weiterhin bei 11,5l/100km. Das Leistungskit Porsche Exclusive-Option kann ab September 2010 zu einem Preis von 16.695,70 Euro erworben werden. Desweiteren bietet Porsche seinen Panamera-Kunden ein neues Sport-Design-Paket an, das beispielsweise das auergewöhnliches Bugteil mit vergrößerten, schwarzen Lufteinlassgittern beinhaltet. Ab Oktober 2010 ist dieses Paket über Porsche Exclusive (Neubestellungen) oder über Porsche Tequipment (Nachrüstung) zu einem Preis von 4581,50 Euro käuflich zu erwerben. Als 3.Angebot hat Porsche das neue 20-Zoll-Panamera-Sport-Rad. Das Mehrspeichenrad schließt bündig mit dem Radlauf ab und ist ab 1588,65 Euro erhältlich.

Foto: “Porsche Panamera in Yachting Blue”:  (c) BeverlyHillsPorsche – www.flickr.com

Kommentare deaktiviert | Porsche

Der Porsche Cayenne in der 2. Generation

10. August 2010 - 21:28 Uhr

Freunde des Porsche-Geländewagens dürfen sich freuen. Die zweite Generation des Cayenne ist noch dynamischer als die Erste. Schon die Optik besticht und insgesamt ist das Fahrzeug etwas höher. Dank des Leichtbaus wird das Profil noch sportlicher. Die Leichtmetallräder gehören natürlich zur Ausstattung. Hier hat der Käufer die freie Auswahl. Die Räder liegen zwischen den Größen 20 und 22 Zoll. Natürlich haben die Felgen ein außergewöhnliches Design, das den Wagen so richtig in Szene setzt. Das Besondere daran ist, dass alle Räderteile nur in Deutschland gefertigt wurden. Die Abgasanlage stammt ebenfalls von der in Landau beheimateten Firma Cargraphic. Sie wird aber in der eigenen Manufaktur im Südwesten Englands hergestellt und zuvor bis ins kleinste Detail geplant. Speziell für den Cayenne wurde die Anlage Strömungsoptimiert. Auch ihr Klang ist charakteristisch für den Porsche. Das absolute Highlight sind die vier Endrohre. Die Optik ist einzigartig.

Kommentare deaktiviert | Porsche

Fuchsfelgen für neuen Porsche 911 erhältlich

20. Mai 2010 - 17:04 Uhr

Schon seit den 60er Jahren ist die Fuchsfelge mit Porsche verschmolzen: der Hersteller von Schmiedefelgen für den Porsche 911 kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken. Nun ist es wieder soweit: die Traditionsschmiede edler Einzelanfertigungen hat einen Satz neuer 19 Zoll-Felgen für den aktuellen Porsche 911, den Typ 997, in ihr Sortiment aufgenommen. Viele Porsche-Fans haben lange auf die exklusiven Accessoires gewartet, nun sind die altbekannten Felgen, die im Gegensatz zu herkömnmlichen Felgen nicht gegossen, sondern geschmiedet werden, auch für den neuen “Elfer” verfügbar.

Der Komplettsatz umfasst Felgen in der Dimension 8 1/2 J x 19, ET 56 für die Vorderachse, die jeweils mit 10,5 Kilogramm zu Buche schlagen und gegenüber herkömmlichen Felgen eine deutliche Gewichtsersparnis von bis zu 3 Kilogramm, sowie Felgen in der Größe 11 J x 19, ET 51, die auf ein Einzelgewicht von 11,5 Kilogramm kommen. Insgesamt lassen sich durch die Schmiedefelgen also bis zu 12 Kilogramm Gewicht am Fahrzeug einsparen.
Das Felgenbett der neuen Fuchsfelgen ist dabei poliert und glanzeloxiert, der Felgenstern ist schwarz matt lackiert, um für lange Haltbarkeit und schicke Optik zu sorgen.
Natürlich hat die Schmiedearbeit ihren Preis: beim Vertriebspartner GTN Automotive schlägt der Felgensatz mit 3.896 Euro zu Buche, auf Wunsch werden vorab auch schon Pneus wie beispielsweise der Pirelli P Zero 235/35 beziehungsweise 295/30 ZR19 aufgezogen – der Kostenpunkt für so ausgestattete Kompletträder liegt bei 5.150 Euro. Exklusivität hat eben auch hier ihren Preis.

Kommentare deaktiviert | Tuning

9ff GT9-R: Von 350 auf null in null Sekunden

6. April 2010 - 14:14 Uhr

Das ganz blitzschnell. Das schnellste Auto der Welt ist nur noch Geschichte. Denn der Porsche GT9-R aus dem Hause 9ff ist nur noch ein Häufchen Blech. Das schnellste für den Straßenverkehr zugelassene Auto ist nämlich nicht mehr: der Porsche 9ff GT9-R wurde bei Tempo 356 in England entmaterialisiert und ist nun nur noch so viel wert wie die Summe seiner Bauteile. Ein Abflug auf dem Bruntingthorpe Proving Ground in der englischen Grafschaft Leicestershire zerlegte das Gefährt der Tuner von 9ff in seine Bestandteile, als ein Bremsmanöver misslang und die Karosse völlig deformierte. Mit seinen 1.135 PS war das Geschoss in der Lage, in unter drei Sekunden auf Tempo 100 zu beschleunigen. Es erreichte einen Spitzenwert von 414 km/h.

Der SCC Ultimate Aero TT steht mit 412 km/h nun offiziell wieder an der Spitze der schnellsten zugelassenen Autos. Ärgerlich für den Besitzer: Er wollte den Porsche aktuell für mehr als 800.000 Euro verkaufen. Hoffentlich ist er gut versichert. Allerdings ist der Crash kein Einzelfall, denn jüngst verunfallte ein Prototyp des Pagani C9 auf einer deutschen Autobahn. Der Schaden geht ebenfalls in den Millionenbereich und ereignete sich ausgerechnet in der Nähe des Stuttgarter Mercedes-Testgeländes. Der Pagani war mit einem AMG-Motor ausgerüstet, mit dem Mercedes auf Bestellung ebenfalls seine Sportfahrzeuge ausliefert.

Foto: gtspirit.com

Kommentare deaktiviert | 9ff, Porsche

Porsche-Studie: "918 Spyder"

7. März 2010 - 12:18 Uhr

Porsche hat heute Abend auf dem Genfer Auto-Salon mit der Konzeptstudie Porsche 918 Spyder eine Vorschau auf den Nachfolger des Carrera GT gezeigt. Die Mittelmotor-Zweisitzer-Studie verbindet laut Porsche die Fahrleistungen eines Supersportwagens mit dem Schadstoffausstoß eines Kleinwagens. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | Concept Cars, Features, Neue Karren, Neuheiten, Porsche, Sportwagen, Supersportwagen

Porsche 911er mit 660 PS in Genf: Techart GTstreet R

5. März 2010 - 09:19 Uhr

Gleich mit zwei aufgemotzten Porsche steht die Tuningschmiede Techart aus dem schwäbischen Leonberg derzeit auf dem Genfer Autosalon: zum einen der GTstreet R, der mit satten 660 PS kaum Wünsche offen lässt, und der Concept One, der mit 650 PS kaum schwächer als sein Bruder ist.

Der GTstreet R basiert auf dem Porsche 911/997 turbo. Mittels eines selbstentwickelten Leistungskits verhelfen die Leonberger dem Sportler zu 660 PS, noch extremer haben sie am Drehmoment geschraubt: brachiale 860 Newtonmeter reißen an den Rädern. Damit springt die Beste binnen 3,5 Sekunden auf die 100 km/h-Marke und beschleunigt anhaltend brutal weiter – bis zu 345 km/h.

Modifikationen an der Karosserie sorgen dafür, dass der GTstreet R am Boden bleibt – ein verstellbarer Heckflügel, ein Diffusor, und ein Splitter aus Carbon an der Frontschürze pressen den Supersportler fest an den Asphalt. Technisch ähnlich brachial rückten die Tuner dem Panamera zu Leibe und erweckten in der Studie Concept One 650 Pferde zum Leben. Auch hier wurde die Karosserie modifiziert, um der neuen Leistung gerecht zu werden – ein Heckflügel und ein zusätzlicher kleiner Dachspoiler sorgen für den nötigen Abtrieb, vorne presst eine neue Frontschürze den Viertürer auf den Boden. Beide Fahrzeuge wurden auch grundlegend im Innenraum modifiziert: im GTstreet R dominieren Sportfeeling und Luxus, im Concept One elegante Sachlichkeit einschließlich eines Mini-Büros im Fond des Fahrzeugs.

Kommentare deaktiviert | Messen, Porsche, Supersportwagen, Tuning

Großspuriger Auftritt: Porsche GT3 von Prior Design

1. Februar 2010 - 21:46 Uhr
Porsche GT3 Prior Design

Porsche GT3 Prior Design

Es soll ja Zeitgenossen geben, denen der Porsche GT3 mit zu zahmem Design daher kommt. Nun ja, vielleicht ist dann ja das Aerodynamik-Paket von Prior Design das Richtige. Denn spätestens dann schaut der 435 PS starke Sportler aus Zuffenhausen noch brutaler drein. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | Porsche, Sportwagen, Supersportwagen, Tuning

Der schnellste Porsche der Welt: 9ff TR 1000

28. Dezember 2009 - 14:29 Uhr

9ff Porsche TR 1000Jeder kleine Junge träumt ja schon davon, einmal in einem Porsche zu sitzen und so richtig Gas zu geben bis nichts mehr geht. Diesen Traum hatten wohl auch die Jungs von 9ff und scheinbar war ihnen dafür kein aktuelles Porsche Modell schnell genug. Denn die Tuner haben nun einen 911er Turbo umgebaut und das neue Produkt gleich mal auf eine irre Geschwindigkeit gejagt: der 9ff TR 1000 ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 391,7 km/h der schnellste Porsche 911 weltweit. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | 9ff, Porsche, Sportwagen, Supersportwagen, Tuning, Videos

Wimmer-Porsche 911 GT2 Speed

25. November 2009 - 21:43 Uhr

Eine echte Granate hat Tuner Wimmer RS aus Solingen da mit dem Wimmer-Porsche 911 GT2 “Speed” auf die Räder gestellt. Mit dem GT2 Speed kommt die 997-Speerspitze nun auf satte 827 PS bei 7400 Umdrehungen in der Minute. Beeindruckend auch die 948 Newtonmeter, die mit dem Tuning-Paket von Thorsten Wimmer und seinen Mitstreitern herausspringen. Mit dem Speed-Paket schafft es der Porsche GT2 von 0 auf Tempo 100 in unter 3,4 Sekunden. Schluss mit der Geschwindigkeit ist dann erst bei Tempo 378. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | Features, Porsche, Sportwagen, Tuning

« Ältere Einträge