Kategorie: Drift


Driften bei über 300 km/h: Weltrekord für den 1.400 PS starken Nissan GT-R

7. April 2016 - 16:58 Uhr
Der Drift-König aus Japan, Masato Kawabata, fuhr jetzt einen neuen Weltrekord mit dem 1.400 PS starken Nissan GT-R ein. Driften bei über 300 km/h bedeutet zugleich einen neuen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde, denn es war der bislang schnellste Drift der Geschichte. Heute hat Nissan nach einem kurzem Teaser-Video vom Wochenende die Katze […]

Kommentare deaktiviert | Automarken, Drift, Nissan

Red Bull "Peachtree Battle": Rhys Millen und Ryan Tuerck verwüsten Atlanta

12. Mai 2011 - 07:16 Uhr

Das Verständnis des Oberbegriffs “Marketing” ist bei der Brausefirma Red Bull seit jeher und somit traditionell ein etwas anderes im Vergleich zu anderen Marken. Erneuter Beweis: ein spektakulärer PR-Event, bei dem die US-Driftstars Rhys Millen und Andreas Ryan Tuerck vermutlich vom obersten Bürgermeister höchstselbst die gütige Erlaubnis erhielten, die pitoreske Downtown von Atlanta, Georgia zu verwüsten. Sprich: mit ihren aufgemotzten Driftkarren Hyundai Genesis Coupé und Pontiac Solstice im Parallel-Drift schöne schwarze Linien in den heißen Asphalt zu brennen. Schick. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | Drift, Videos

BMW M3-Autobahn-Drift

10. April 2011 - 17:39 Uhr

BMW M3 Autobahn-DriftDer niederländische Drifter Junior Strous ist in seiner Heimat bekannt für besonders unkonventionelle Manöver um Autobahnen zu be- und entfahren. Als Arbeitsgerät dient ihm ein unscheinbarer weißer BMW M3. Don´t try this at home.

Kommentare deaktiviert | BMW, Drift, Sportwagen, Videos

In 2 Sekunden auf 100: Ken Blocks neuer Hammer-Fiesta

23. April 2010 - 08:15 Uhr

Gymkhana ist in der Motorsport-Szene schon seit geraumer Zeit ein feststehender Begriff, der oft bewundern genannt wird – Ken Block ist ein ebensolcher Name, der untrennbar mit Gymkhana verbunden ist. Bis zur Winterpause fuhr der Rallyepilot seine spektakulären Stunt-Videos auf YouTube mit einem Subaru Impreza – kein Wunder, fuhr er doch für das Team Subaru. Doch mit seinem Wechsel in das Rallye-Team von Ford musste natürlich auch das so populäre Gymkhana-Fahrzeug weichen, und als Ersatz dient nicht, wie man vorschnell vermuten könnte, ein Fahrzeug auf Basis des Focus, sondern ein Fiesta – der mit einem Vierzylinder-Turbotriebwerk auf eine brutale Leistung von 650 PS aufgebohrt wurde.

Die norwegische Rallye-Schmiede Olsbergs SE leistete die Arbeiten: das Triebwerk, das auf eine Leistung von 850 PS ausgelegt ist, musste begrenzt werden, damit der Fiesta damit überhaupt fahrbar bleibt. Das Resultat ist dennoch kaum alltagstauglich: unvorstellbare 900 Newtonmeter zerren an dem Fahrzeug und katapultieren ihn in ebenso unvorstellbaren zwei Sekunden aus dem Stand auf die 100 km/h-Marke – die Optik trügt also nicht: der neue Fiesta wird nicht nur optisch für spektakuläre neue Videos sorgen. Die sind auch bereits in Arbeit – doch wo, wollte Ford nicht mitteilen. Die Fans müssen sich also noch ein wenig gedulden, bis sie das Monster in Aktion sehen dürfen.

Anzeige: Gymkhana T-Shirt

Kommentare deaktiviert | Drift, Motorsport, Stunts

Video: Ken Block in "Gymkhana 2"

2. Juni 2009 - 21:15 Uhr

Ken Block gibt sich erneut die Ehre. Nach seinem fulminanten ersten “Gymkhana-Video“, das nahezu unglaubliche 20 Millionen Menschen sehen wollten, gibt es nun einen neuen Clip. Diesmal wirft Ken Block einen 2009er Subaru Impreza WRX STI mit 566 PS um die Ecken. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert | Drift, Motorsport, Stunts, Subaru, Tuning, Videos